Skip to main content

Alkohol kaufen in Thailand - Diese Regeln sollten Sie kennen

Zu einem richtig entspannten Urlaub gehört natürlich der Cocktail an der Poolbar und auch ein Absacker am Abend und ein kaltes Glas Bier zum Essen sorgen für die perfekte Urlaubs-Kulisse. Thailand gehört zu den Ländern, in welchem Alkohol durchaus erlaubt ist. Im Gegensatz zu muslimischen Ländern kann im Land des Lächelns beinahe immer und überall ein hochprozentiges Gläschen getrunken werden. Beinahe immer deshalb, da es hier bestimmte Regeln und Vorschriften gibt, an die sich auch Urlauber zu halten haben. Dies einerseits aus Respekt vor dem Land und der hiesigen Kultur, aber auch, da diese Richtlinien im Gesetz verankert sind. Und die Gesetze zu kennen und sich daran zu halten, sind eine wichtige Grundlage, um den Urlaub ohne unangenehme Zwischenfälle genießen zu können.

Alkohol trinken in Thailand - Alkoholfreie Tage im Land des Lächelns

Thailand ist ein buddhistisches Land und laut Gesetz ist es an buddhistischen Feiertagen nicht erlaubt, Alkohol zu verkaufen, oder zu trinken. Zu diesen buddhistischen Feiertagen zählt der Magha Puja Day, der im Februar gefeiert wird, und sich nach dem Mondkalender richtet. Auch der Visakha Bucha Tag im Mai und der Asanha Bucha Tag im Juli zählen zu den alkoholfreien, buddhistischen Feiertagen. Der Sat Thai Tag im September, der zur Erinnerung an die Verstorbenen dient, der Ok Phansa Tag im Oktober und auch der Thot Kathin Tag, der als besonderer Spendentag an die Mönche gefeiert wird, sind "trockene", buddhistische Feiertage in Thailand. Hier sollte wirklich aus Respekt vor den Landsleuten auf Alkohol verzichtet werden.

Ebenfalls mit einem Alkoholverbot versehen sind die Wahltage. Hier ist die Ausschank von Alkohol, sowie der Verkauf bereits 24 Stunden vor dem Wahltag und bis 24 Stunden nach dem Wahltag untersagt. Dies hat einen rein sicherheitstechnischen Hintergrund. Die Gemüter sollen sich durch Alkoholkonsum nicht zusätzlich erhitzen. Da Thailand im Moment politisch eher unstabil ist, die Parteien sich gegenseitig nicht vertrauen und immer von Wahl-Manipulation gesprochen wurde, ist dieses Gesetz erlassen worden.

Alkohol

Alkohol ©iStockphoto/monticelllo

Auch wenn an diesen Tagen, gerade in Touristengebieten oder in kleinen Geschäften unter der Theke Bier und Schnaps verkauft werden, sollte man sich gut überlegen, ob dies notwendig ist. Laut Gesetz kann eine Geldstrafe von bis zu 10.000 Baht für ein Vergehen verhängt werden. Auch ist eine Gefängnisstrafe von bis zu sechs Monaten im Gesetzbuch verankert. Dies sollte man nicht riskieren, und doch lieber an dem einen oder anderen Tag auf Alkohol verzichten.

Alkohol trinken in Thailand in der Öffentlichkeit

Im Land des Lächelns gibt es einige Orte, an denen Alkoholkonsum strengstens untersagt ist. Es sollte logisch und selbstverständlich sein, dass in Tempeln und religiösen Anlagen kein Alkohol konsumiert werden darf. Auch in Apotheken, in Regierungsgebäuden, öffentlichen Einrichtungen und auf Tankstellen ist es verboten, Alkohol zu trinken. Dieses Gesetzt gilt auch für Schulen, Schulhöfe und sämtliche Bildungseinrichtungen. Dies sollte zum Schutz der thailändischen Jugend dienen. In Grünanlagen und öffentlichen Parks ist es ebenfalls untersagt, sich dem Alkohol hinzugeben. Auch hier drohen empfindliche Strafen, wenn man von der Polizei mit einer Flasche Bier oder Schnaps erwischt wird. Unwissenheit schützt hier nicht vor Strafen und diese werden unabhängig von der Nationalität und dem Alter geahndet.

Der Kauf von Alkohol in Thailand

Wer sich im Urlaub in Thailand bereits eine Flasche Bier im Supermarkt kaufen wollte, und dieses Vorhaben abgelehnt wurde, hat mit Sicherheit die falsche Uhrzeit zum Kauf von Alkohol gewählt. Egal ob 7/Eleven, Big C, Tesco Lotus oder der Tante Emma Laden ums Eck, Alkohol darf nur zwischen 11 Uhr vormittags und 14 Uhr am Nachmittag, und später zwischen 17 Uhr und 24 Uhr verkauft werden.

Meist hängen in den Geschäften Informationsblätter dazu aus und Gänge oder Regale mit Alkohol sind während der verkaufsfreien Zeit verschlossen oder verhängt. Dieses Gesetz wurde vor mehreren Jahren erlassen, wird aber konsequent seit dem Jahr 2015 durchgesetzt. Diese Verkaufszeiten dienen ebenfalls dem Jugendschutz. Alkohol sollte nicht zu Zeiten verkauft werden, an welchen sich Kinder und Jugendliche in großen Mengen in den Geschäften aufhalten. Der Sinn dieses Erlasses ist natürlich Ansichtssache, der Gedanke dahinter aber garantiert kein schlechter Ansatz.

Hotels, Bars und Unterhaltungsbetriebe unterliegen anderen Gesetzen, und es ist nach wie vor möglich, am Hotelpool den ganzen Tag über an einem Cocktail zu schlürfen. Manche Bars dürfen bis 2 Uhr früh Alkohol ausschenken, die letzte Runde dazu muss jedoch bis Mitternacht geordert worden sein. Auch am Flughafen gelten spezielle Regeln. Viele internationale Terminals sind von diesem Gesetz nicht betroffen.

Offiziell darf Alkohol erst ab einem Alter von 21 Jahren verkauft und ausgeschenkt werden. In den Geschäften wird dies mittlerweile kontrolliert und im Zweifelsfall muss ein Ausweis vorgelegt werden. In Bars und Restaurants wird dies jedoch, wie überall auf der Welt, etwas lockerer gesehen und gehandhabt, im Falle einer Kontrolle kann der Verstoß gegen das thailändische Jugendschutzgesetz jedoch bis zu 10.000 Baht Strafe sowohl für den Konsumenten, als auch für den Betrieb bedeuten.

Auch das Motto "Don`t drink and drive" gilt in Thailand. Hier gilt am mit 0,5 Promille Alkohol im Blut als alkoholisiert, und Strafen drohen. Neben den Strafen ist im Falle eines Unfalls damit zu rechnen, dass bei Alkohol am Steuer auch keine Versicherung bezahlen wird. Alkoholisiert Auto fahren ist in Thailand nicht nur gefährlich, sondern kann auch ganz schön teuer kommen. Ein weiterer wichtiger Hinweis ist, wer unter 21 Jahren mit einem höheren Promille-Wert als 0,2 erwischt wird, gilt als alkoholisiert und wird bestraft. Diese neuen Gesetze werden mittels Schnelltest und vielen Kontrollen hart kontrolliert und durchgesetzt. Die Militärpolizei hat diese im Juni 2017 erlassen, um den stetig steigenden Todesopfer durch Alkohol am Steuer entgegen zu wirken.

Top Artikel in Thailand