Skip to main content

Die schönsten Rooftop Bars in Bangkok

Bewegt man sich auf Bangkoks Boden bzw. in dem aus der Froschperspektive fast überall sehr unübersichtlichen Gewirr von Gassen, Magistralen und Hauptverkehrsstraßen, fällt es den meisten ortsunkundigen Besuchern der thailändischen Hauptstadt erfahrungsgemäß eher sehr schwer, sich auch nur einen annähernden Überblick über die wahrhaft imposante Ausdehnung der Kapitale zu machen, zu ähnlich sehen sich die meisten Straßenzüge, Gebäude und Hochhäuser, als dass man sich dort als Fußgänger oder auch Passagier eines Taxis schnell und zuverlässig orientieren und zurecht finden könnte.

Einen ganz anderen Eindruck von den wahren Ausmaßen und Proportionen des in nicht einmal 250 Jahren äußerst rasant gewachsenen „Dorfs im Pflaumenhain“ (Krung Thep Mahanakhon) erhält man jedoch aus der entgegengesetzten Vogelperspektive wie zum Beispiel von der Aussichtsplattform im 84. Stock des fast 330 Meter hohen „Bayoke 2 Towers“ in der Nähe der Petchaburi Road und des Siam Centers im Stadtteil Ratchathew. Im 83. Stock des zwischen den Jahren 1990 bis 1997 errichteten und mit 328 Metern nach wie vor höchsten Gebäude des Landes befindet sich auch eine der zahlreichen sog. Rooftop Bars Bangkoks, wobei es sich bei der täglich von 6 Uhr abends bis 2 Uhr nachts geöffneten Bar „The Roof Top 83“ genau genommen ja nicht um ein veritables Dachrestaurant, aber doch immerhin um die laut eigener Aussage höchstgelegene Bar Thailands handelt.

Kapitale Bangkok: Die Welthauptstadt der Roof Top Bars?

Wie viele dieser Bars in luftigen Höhen es insgesamt und tatsächlich mittlerweile in ganz Bangkok gibt, ist nur schwer zu schätzen, alleine in der zentralen Innenstadt dürften es aber leicht ein paar Dutzend sein, regelmäßige Besucher und Beobachter der Thai-Metropole vermuten wohl nicht ohne eine gewisse Berechtigung, dass die dortige Dichte an entsprechenden Etablissements weltweit einzigartig ist. Speziell die unzähligen, primär auf ein internationales Publikum ausgerichteten Hotels, Bars, Klubs, Restaurants und Diskotheken werben mitunter wortreich und mit beeindruckenden Fotos auf ihren Netzpräsenzen und in ihren Broschüren für ihre jeweiligen gastronomischen Einrichtungen kurz unter der Wolkendecke, doch auch die besser situierten Angehörigen der thailändischen Oberschicht zieht es immer öfter hoch hinaus, um ganz weit über der Stadt sich selbst und bedeutende Firmen- und Familienfeiern mit Weitblick angemessen zu zelebrieren. Dementsprechend empfehlen Reiseführer für den Besuch dieser sich meist sehr exklusiv gebenden Bars auch eine angemessene Garderobe, der diesbezügliche Dresscode besteht demzufolge auch mindestens aus einem Anzug samt Krawatte für den Herrn und einem Abendkleid für die Dame, mit Shorts, Bermudas oder Badeschlappen allzu sehr leger gekleideten Besuchern wird mancherorts auch deshalb der Zutritt zu den wortwörtlich mit den höchsten Tönen gepriesenen Aussichtspunkten samt Barbetrieb höflich aber bestimmt verwehrt. Zumeist handelt es sich bei den Bars auch um hauseigene Einrichtungen von 5-Sterne-Hotels, die sich von vornherein an ein eher zahlungskräftiges Klientel richten.

Red Sky Bar in Bangkok

Red Sky Bar in Bangkok ©iStockphoto/fototrav

Für jeden sieht die Stadt von oben anders aus

Eine allgemeingültige Rangliste der wirklich schönsten Roof Top Bars in Bangkok aufzustellen ist also aufgrund der schieren Masse wie auch der häufigen Fluktuation nicht ganz unproblematisch. Da der Titel der höchst gelegenen Bar ja wie eingangs erwähnt bereits und bis auf Weiteres unwiderlegbar und eindeutig vergeben ist, überbieten sich auch viele Anbieter mit möglichsten blumigen und fantastischen Schilderungen der angeblich nur aus ihren Bars möglichen Panoramen, wie so oft im Leben gilt aber natürlich auch hierbei, dass wahre Schönheit fast ausschließlich im Auge des Betrachters liegt, und somit der Blick für manchen Besucher aus manch schwindelerregender Höhe sehr viel reizvoller sein mag als für einen anderen, dem wiederum die Aussicht von einem anderen Wolkenkratzer aufgrund gewisser Details vielleicht besser gefällt. Nichtsdestotrotz existieren aber doch einige besondere Bars, die aufgrund ihrer Ausstattung, Aussicht und Annehmlichkeiten immer wieder ausgesprochen positiv erwähnt werden und regelmäßig in den üblichen Empfehlungen für Bangkokreisende auftauchen, eine gemäß der bislang gemachten Ausführungen nicht vollständige Übersicht über die nach weitverbreiteter Meinung Bars mit der besten Sicht soll im Folgenden nun hier geleistet werden.

Die Sky-Bar auf dem State Tower des Lebua Suite Hotels: Die goldene Kuppel über dem langen Fluss

Mit ihrem unvergleichlichen 360-Grad-Rundumblick über die Stadt und vor allem die 400 Meter breite urbane Lebensader des Chao Phraya-Stromes ist die Sky-Bar im 63. Stockwerk des Lebua-Turmes samt dem gleichnamigen Hotel einer der bekanntesten Roof Top Bars Bangkoks. In nahezu aristokratischem Ambiente, nur noch von der imposanten goldenen Kuppel und dem Himmel übertrhront, genießen hier mehr oder weniger Wohlhabenden und Prominente gleichermaßen Aperitifs, Cocktails und Sundowner. Essen kann man außerdem im benachbarten Restaurant „The Dome“, sowohl dort wie auch in der Sky-Bar kann es jedoch leicht einmal voller werden, der Ort hat es nicht zuletzt als einer der Drehorte des bekannten Spielfilms „Hangover II“ zu einiger internationaler Bekanntheit gebracht, die nächstgelegene Station des Bangkok Skytrain (BTS) ist Saphan Taksin.

Die Vertigo-Bar des Banyan Tree Hotel im Stadtteil Sathon: Atemberaubender Ausblick, angenehmes Ambiente

Nicht ganz so überlaufen wie die Sky-Bar, aber trotzdem mit einem fantastischen Blick auf die Stadt und den Fluss ausgestattet, präsentiert sich die passenderweise mit dem medizinischen Fachausdruck für Schwindel und/oder Höhenangst benannte Vertigo-Bar mit Restaurantbetrieb im 61. Stockwerk des luxuriösen Banyan Tree Hotel im zentralen Viertel Sathon, wo sich auch die Deutsche und der Österreichische Botschaft befinden. In Abhängigkeit des Wetters öffnet die Bar täglich von 18.30 bis 23.00 Uhr, es steht ein großes Teleskop zur Beobachtung der Sterne zur Verfügung, häufig gibt es live gespielte Jazzmusik, die Küche des Hauses mit solch edlen Gerichten wie etwa gegrillte Austern mit Parmesan oder Jakobsmuscheln mit Korianderbutter hat einen ausgezeichneten Ruf und dementsprechende Preise, Reservierungen sind ebenfalls notwendig. Die nächstgelegene Station des Bangkok Sky Train (BTS) ist Sala Daeng.

Die Park Society-Restaurant-Bar im Sofitel So am Lumpini-Park: Grünes und Glitzerndes

Der Kontrast zwischen dem grünen Bewuchs des angrenzenden Lumpini-Parks, der Lunge der Stadt, mit den hellen Lichtern des Bangkoker Geschäftsviertels Pathum Wan machen den speziellen Reiz dieses im 29. Stock gelegenen Etablissements aus. Die Bar gilt auch als bevorzugter Treffpunkt thailändischer Stars und Sternchen, diese genießen wie alle anderen Besucher die einzigartige Sicht vom größten Gebäude im Umkreis von einem Kilometer, die erlesenen internationalen Gerichte der Speisekarte und den ausgezeichneten Service vor Ort. Die Preise sind ähnlich hoch wie diejenigen der bereits angeführten Bars, allerdings sind die Getränke etwas günstiger, und es werden auch kleine Vorspeisen serviert. Noch exklusiver geht es in den separaten sog. „Hi-So cabanas“ zu, die etwas erhöht liegen, die Öffnungszeiten sind von 18.00 bis 1.00 Uhr nachts, die nächstgelegene Station der Bangkok Metro (MRT) ist Lumpini.

Die Three Sixty-Bar im Millennium Hilton Hotel: Jazz-Klänge und freie Sicht

Seit ihrer Eröffnung im März 2006 hat sich die Bar im 31. Stockwerk des Millennium Hilton Hotels zu einem sehr beliebten Treffpunkt des städtischen Jet-Sets und vieler ausländischer Touristen entwickelt, die zentrale Lage am Chonburi-Ufer des Chao Phraya und des dortigen Saphan Taksin Piers sorgt für großen, jedoch nicht übertriebenen Publikumsandrang, die Preise für die Getränke und kleine Speisen sind relativ moderat, in ausgewiesenen Bereichen darf sogar geraucht werden. Auch viele internationale Geschäftsreisende sind im Hotel und in der Bar zu Gast, die geringe Entfernung zum Flughafen (45 Minuten) und die Tagungsräume des Hauses gefallen dieser Klientel. Die Three Sixty-Bar ist täglich von 19.00 Uhr bis 1.00 Uhr nachts geöffnet, von oben erwähnten Pier verkehrt ein eigenes Boot des Hotels, die nächstgelegene Station des Bangkok Skytrain (BTS) ist Saphan Taksin.