Skip to main content

Huay Mongkol Tempel

Inmitten einer herrlichen Naturkulisse und umgeben von satten Ananas Plantagen, Gärten und Feldern liegt der Huay Mongkol Tempel etwa 30 Kilometer von Hua Hin Stadt entfernt. Hierher gelangt man am besten mit dem Taxi oder dem Tuk Tuk. Unbedingt sollte man vorab den Fahrpreis aushandeln und auch gleich eine Rückfahrt organisieren, denn meist sind Fahrgelegenheiten für den Rücktransport eher rar. Doch viele Fahrer warten gerne die Zeit ab, besonders wenn man ihnen auch ein kleines Trinkgeld für Erfrischungen und Snacks bietet. Der Eintritt zu dieser atemberaubenden Tempelanlage ist frei und man kann ihn jeden Tag zwischen 6.00 Uhr früh und 21.00 Uhr abends besuchen.

Was erwartet mich im Huay Mongkol Tempel?

Der Huay Mongkol Tempel ist ein sehr neuer Tempel, der erst im Jahre 2004 fertig gestellt wurde, sich aber in kürzester Zeit großer Beliebtheit sowohl bei einheimischen Gläubigen, als auch bei Besuchern aus dem Ausland erfreut. Der Tempel ist dem bekannten Mönch Luang Phor Tuada gewidmet, welcher als großer Heiler und Wunder-Wirker berühmt wurde. Er wurde vor etwa 400 Jahren im Süden des Landes geboren, wo er auch wirkte. Angeblich konnte dieser Mönch alleine durch Gebete und Meditation Salzwasser in Trinkwasser verwandeln.

Eine enorme Statue dieses Mönches befindet sich auf einem Hügel und dominiert die gesamte Tempelanlage. Diese Statue hat ein Ausmaß von einer Höhe von 12 Metern und einer Breite von 10 Metern. Schon von Ferne kann man das Abbild des Mönches sehen, welches sämtliche Gebäude, Hügel und Bäume um ein Vielfaches überragt. Man kann über viele Steinstufen direkt zur Statue gelangen. Hier bitten die gläubigen Buddhisten den Mönch um Hilfe. Man legt ihm Blumen, Kerzen, Räucherstäbchen und kleine Geschenke zu Füßen und fleht ihn um Unterstützung in sämtlichen Lebenslagen an. Der Beistand des Mönches soll Glück, Gesundheit, Reichtum und Freude schenken. Überall auf dem Tempelgelände kann man Amuletts mit dem Abbild des Mönches erstehen. Diese sollen eine große Schutzwirkung haben und den Träger besonders vor Unfällen und Naturkatastrophen bewahren.
Wer zur Mönchs-Statue hinaufgeht, sollte unbedingt etwas zu trinken mitnehmen, und auch einen guten Sonnenschutz auftragen. Denn hier oben gibt es kaum Schattenspender und die Sonne Thailands entlädt sich hier mit geballter Kraft.

Huay Mongkol Tempel

Huay Mongkol Tempel ©iStockphoto/VvoeVale

Die Statue wird am Boden von Elefanten mit drei Köpfen aus massivem Holz flankiert. Hier kann man ein witziges Schauspiel beobachten. Die Gläubigen bewegen sich unter dem Bauch der Elefanten hindurch und berühren dessen Genitalien. Auch bringt es Glück, wenn man den Elefanten eine Münze in den Mund legt. Garantiert wird aber mit jeder noch so kleinen Spende der Erhalt dieser schönen Tempelanlage unterstützt. Auch die Zeremonien, hauchdünnes Blattgold auf die diversen Statuen zu kleben sollen ebenfalls für ein gutes Karma sorgen, und eine Extraportion Glück schadet garantiert nie.

Ebenfalls eine Besonderheit am Huay Mongkol Tempel ist der Pavillon, der den Geistern der Teak Bäume gewidmet ist. Hier befindet sich auch ein umgefallener Teakholz Baum, in dem zahlreiche Geister wohnen. Auch hier werden Räucherstäbchen und Kerzen angezündet, und die Geister um Beistand gebeten.

Auch die religiösen Zeremonien im buddhistischen Tempel sind absolut sehenswert und es ist hier immer ein reges Aufkommen von Gläubigen und Pilgern. Neben dem beruhigenden Spirit den man hier erlebt ist die Anlage des Huay Mongkol Tempels ein Garant für unvergleichliche Fotos. Auch die Statue von König Taksin des Großen auf einem Pferderücken ist absolut sehenswert.

Man fährt hier aber nicht alleine wegen der religiösen Sehenswürdigkeiten her. Der Park des Huay Mongkol Tempels ist ein beliebter Treffpunkt für Ruhesuchende. Die gesamte Parkanlage ist zauberhaft gestaltet und bietet viele Pavillons an denen man verweilen kann. Natürlich werden hier auch mit Vorliebe Picknicks abgehalten. Köstliche Snacks und thailändische Speisen werden in diversen Restaurants und an Garküchen verkauft. Kleine Wasserfälle und Flussläufe, pittoreske Brücken und unzählige Bäume in deren Schatten man rasten kann sorgen dafür, dass man sich hier gut und gerne einige Stunden aufhalten kann. Der Huay Mongkol Tempel verzaubert mit einem ausgesprochen beruhigenden Flair.

Auch sollte man unbedingt das kleine Elefanten Sanctuary besuchen, welches sich an einem Ende der Tempelanlage befindet. Wer im Januar diese Tempelanlage besucht, erlebt die atemberaubende Blüte der umliegenden Sonnenblumen-Felder. Es ist empfehlenswert den Huay Mongkol Tempel während der Woche zu besuchen, falls man dem enormen Trubel der einheimischen Buddhisten an den Wochenenden entgehen möchte. Doch auch dieser große Ansturm hat etwas sehr Berührendes, und auch wenn diese Tempelanlage an den Wochenenden gut besucht ist, befindet sie sich doch abseits der großen Touristenrouten.

Adresse und Öffnungszeiten Huay Mongkol Tempel

  • Adresse: Thap Tai, Amphoe Hua Hin, Prachuap Khiri Khan 77110, Thailand
  • Öffnungszeiten:
    Montag 08:00–18:00
    Dienstag 08:00–18:00
    Mittwoch 08:00–18:00
    Donnerstag 08:00–18:00
    Freitag 08:00–18:00
    Samstag 08:00–18:00
    Sonntag 08:00–18:00

Top Artikel in Ausflüge von Bangkok nach Prachubkirikhan