Skip to main content

Mrigadayavan Palace

In der Provinz Phetchaburi findet man diesen herrlichen, königlichen Sommerpalast direkt am Bang Kra Beach im Bezirk Cha Am. Schon immer war die Gegend um Hua Hin und Cha Am als beliebte Sommerdestination für Thailands Könige und deren Familien bekannt, da man hier ein ganz spezielles Klima vorfindet. In den Sommermonaten herrscht in vielen Teilen des Landes Regenzeit und der Monsun bringt mitunter heftige Niederschläge mit sich. Doch Cha Am und Hua Hin liegen in jener Region Phetchaburis, welche für die ganzjährig niedrigsten Niederschläge des Landes bekannt ist. Aus diesem Grund sind hier auch zahlreiche royale Sommerpaläste entstanden, von denen sich der Mrigadayavan Palast durch seine besondere Architektur hervorhebt.

Der Mrigadayavan Palace, ein zauberhafter Strand-Palast

Das Markenzeichen des Mrigadayavan Palastes sind seine 16 entzückenden Pavillons, die in landestypischer Bauweise auf Pfählen erbaut sind. Sie strahlen in herrlichem Gold und sind mit fragil wirkenden Veranden verbunden. Der Entwurf für diesen Palast stammt direkt von König Rama VI., König Vajiravudh, der zwischen 1910 und 1925 das Land regiert hatte. Er machte sich die kühlen Luftströme, welche vom Meere kamen, die gute Bewässerung und auch die zentrale Lage in Bahnhofsnähe zu nutzen.
Fertig gestellt und perfektioniert wurde dieser einzigartige Sommerpalast vom bekannten italienischen Architekten Ercole Manfredi. Der Palast bezaubert mit seinem charmanten Mix aus thailändischen und viktorianischen Stilelementen, den hohen Decken, den kunstvollen Laubsägearbeiten und den unzähligen Säulen. Insgesamt sollen etwa 1.100 Säulen den Palast tragen. Das Hauptelement des Mrigadayavan Palastes ist natürlich kostbares Teak Holz. Bei der Errichtung dieses Palastes wurde schon damals Upcycling betrieben und viel Baumaterial vom alten, nicht mehr bewohnten Königspalast am Chao Samran Strand verwendet. Der Palast wurde im Einklang mit der Natur entworfen und die Brise des Meeres diente hier als natürliche Klimaanlage. Schon optisch wirkt der Palast luftig und leicht und jeder der diese Anlage betritt wird vom magischen Flair umgeben, der den Palast umgibt.

Mrigadayavan Palace

Mrigadayavan Palace ©iStockphoto/littleyaibua

Was erwartet mich im Mrigadayavan Sommerpalast?

Das Palastgelände ist in drei große Gruppen unterteilt. Die Gebäude der Samoson Sevakamataya Gruppe wurden für öffentliche Belange genutzt und beherbergten unter anderem ein Theater, eine Audienzhalle und diverse Büros. Diese Pavillons werden von besonders schönen Schnitzereien verziert.

Die Bisansagara Gruppe war alleine dem König vorbehalten und besteht aus seinen Gemächern, Schlafzimmern, Badezimmern und Ankleideräumen. König Rama VI. war als Poet bekannt und verbrachte hier so manche Nacht, um seine Gedichte zu Papier zu bringen. Seinen Schreibtisch und den persönlichen Stuhl kann man hier immer noch bewundern. Unmittelbar neben den Privaträumen des Königs befinden sich die Pavillons der Bediensteten und auch die königliche Küche. Hier wurde den Erzählungen nach das beste königliche, grüne Curry mit zarter Ente zubereitet, welches auch heute noch zu den royalen Gerichten des Landes zählt. König Rama VI. galt nicht nur als Dichter und Denker sondern auch als Genießer und Feinschmecker.
Am Ende der königlichen Privatgemächer befindet sich auch der turm-ähnliche Pavillon, welcher von einem Kreuz und einer Laterne auf einem Pfahl geziert wird. Hier wurde durch Farbsignale angezeigt, ob sich der König im Haus befand, und ob er seinen Untertanen Audienzen gewähren wollte. Die grüne Laterne zeigte an, dass der König außer Haus war.

Die Samudabiman Gruppe war ausschließlich den weiblichen Mitgliedern der Königsfamilie und deren weiblichen Dienstboten vorbehalten. Nur der König hatte zu diesen Räumen Zutritt und genoss hier den herrlichen Strand-Pavillon mit Blick aufs Meer, in dem er meist umgeben von schönen Damen sein Mittagessen einnahm. Dieser Teil des Mrigadayavan Palastes gilt auch als Herzstück der Anlage und verlieh dem Palast den Namen Palast der Liebe und der Hoffnung. Hier verbrachte die Königin Indrasakti Sachi ihre lange Zeit ersehnten Schwangerschaften, und König Rama VI. betete hier stets für einen Thronfolger, der ihm so lange verwehrt geblieben war. Doch Königin Indrasakti Sachi erlitt stets Fehlgeburten und so heiratete der Königin erneut. Königin Suvadhana sollte ihm nun seinen größten Wunsch, einen Thronfolger, erfüllen. Einen Tag bevor der König jedoch aus dem Leben schied wurde ihm eine Tochter, Prinzessin Bejaratana geboren, und die direkte Thronfolge fiel nun doch einem Anderen zu.

Nach dem Tod des Königs stand der Mrigadayavan Palace lange Zeit leer und drohte zu verfallen. Erst König Bhumibol Adulyadej, der 2016 verstorbene König Rama IX. ließ den schönen Sommerpalast von Grund auf renovieren, so dass er nun in altem Glanz erstrahlt und der Öffentlichkeit erhalten bleibt.

Wie gelange ich zum Mrigadayavan Palace?

Der Mrigadayavan Palast liegt genau zwischen Hua Hin und Cha Am am Bang Kra Beach und bietet ein herrliches Panorama über den Golf von Thailand. Er ist täglich außer Mittwoch geöffnet und kann zwischen 8.30 morgens und 16.30 nachmittags besucht werden. Neben vielen geschichtlichen Hintergründen und schönen Artefakten aus längst vergangenen Tagen erlebt man hier die herrliche Atmosphäre direkt am Golf von Thailand.

Adresse und Öffnungszeiten Mrigadayavan Palace

  • Adresse: 1281 Thanon Phetkasem, Tambon Cha-am, Amphoe Cha-am, Chang Wat Phetchaburi 76120, Thailand
  • Öffnungszeiten:
    Montag 08:30–16:00
    Dienstag 08:30–16:00
    Mittwoch 08:30–16:00
    Donnerstag 08:30–16:00
    Freitag 08:30–16:00
    Samstag 08:30–16:00
    Sonntag 08:30–16:00

Top Artikel in Ausflüge von Bangkok nach Phetchaburi