Skip to main content

Großer Palast / Königspalast in Bangkok & Wat Phra Kaew

Der Große Palast gilt als eine der wichtigsten und spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in Bangkok. Der Palast ist auch unter dem Namen Königspalast bekannt, da hier bis Mitte des 20. Jahrhunderts die Könige von Siam, dem heutigen Thailand, lebten. Der Bau der weitläufigen Palastanlage wurde im Jahr 1782 begonnen. In dieser Zeit wurde Bangkok auch zur Hauptstadt erklärt. Der Königspalast um-fasst mehr als 100 verschiedene Gebäude und erstreckt sich auf einer Fläche von über 2,6 km2.

Architektonisch gleicht der Große Palast dem kurz zuvor von den Birmanen zerstörten Königspalast des Königreichs Ayutthaya. Die weißen Mauern und gewaltigen Tore der Palastanlage zeigen sich den Bangkok Besuchern bereits aus der Ferne. Die vielen Gebäude und Tempel sind zumeist mit unzähligen Edelsteinen, Figürchen aus Blattgold sowie aufwendigen Spiegelmosaiken geschmückt. Touristen erwartet bei einem Besuch des Großen Palastes daher eine wahre Farbenpracht. Die Anlage lässt sich dabei in vier Bereiche unterteilen: den Wat Phra Kaeo Tempel, den Zentralen Hof, den Inneren Hof und den Äußeren Hof.

Der Innere Hof im Norden war beispielsweise ausschließlich den Frauen vorbehalten, dafür sorgten sowohl hohe Mauern als auch weibliche Wachposten an den jeweiligen Zugängen. Im Süden des Großen Palastes befindet sich der Äußere Hof. Dort waren wichtige Ministerien sowie die königlichen Wachen und das Schatzamt untergebracht. Der Zentrale Hofe gilt als spektakulärster Bereich des Kö-nigspalastes, der sich ebenso wiederum in vier verschiedene Komplexe unterteilen lässt: die Erste Gebäudegruppe, der Chakri Maha Prasat, der Dusit-Palast und die Borom Phiman Halle.

Im nordöstlichen Teil der Palastanlage liegt der Wat Phra Kaeo Tempel. Dieser Tempel ist zweifelsoh-ne das wichtigste Bauwerk innerhalb des Großen Palastes. Im Inneren des heiligen Tempels befindet sich die berühmte Statue des Smaragd-Buddhas. Der so genannte Smaragd-Buddha thront auf einem mit Blattgold verzierten Altar und gilt als eines der bedeutendsten religiösen Schätze Thailands. Der knapp 70 cm große Buddha besteht allerdings anders als sein Name vermuten mag aus Jade und nicht aus echten Smaragden.

Grand Palace in Bangkok

Grand Palace in Bangkok ©TK

Entdeckt wurde der Smaragd-Buddha bereits im 15. Jahrhundert. Nach Thailand kam er allerdings erst einige Jahrhunderte später. Um ihn ranken zahlreichen Mythen und Legenden. So werden der Statue magische Kräfte nachgesagt, die vor allem für Wohlstand sorgen sollen. Dreimal im Jahr findet im Wat Phra Kaeo Tempel eine feierliche Zeremonie statt, bei der thailändische König, die Gewänder der Statue passend nach der jeweiligen Jahreszeit wechselt.

Bei dem Besuch des Großen Palastes müssen Thailand-Urlauber die Kleiderordnung beachten. Der Zutritt wird Touristen, die mit kurzen Hosen und ärmellosen Oberteilen sowie offenen Schuhen beklei-det sind, verwehrt. Die passende Kleidung sowie geschlossene Schuhe können allerdings auch noch vor Ort gegen eine geringe Gebühr geliehen werden. Der Große Palast liegt an der Na Phra Lan Road am östlichen Ufer des Chao Phraya in der Nähe des Königplatzes in Bangkok. Die Palastanlage kann täglich von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr besichtigt werden. Zudem wird eine Eintrittsgebühr von etwa 200 Baht erhoben.

Adresse und Öffnungszeiten Königspalast in Bangkok & Wat Phra Kaew

  • Adresse: Na Phra Lan Rd, Phra Nakhon, Bangkok, 10200, Thailand
  • Öffnungszeiten:
    Montag 08:30–15:30
    Dienstag 08:30–15:30
    Mittwoch 08:30–15:30
    Donnerstag 08:30–15:30
    Freitag 08:30–15:30
    Samstag 08:30–15:30
    Sonntag 08:30–15:30

Top Artikel in Sehenswürdigkeiten in Ko Ratanakosin und Thonburi