Skip to main content

Don Hoy Lhod

Auf einem Gebiet von etwa 3 Kilometer mal 5 Kilometer erstreckt sich dieses fruchtbare Delta am Maeklong Fluss. Diese enorme Sandbank ist nach den beliebten Schwertmuscheln benannt, die hier gezüchtet werden und auf Thai Hoi Lot heißen. Don Hoy Lhod ist eine beliebte Attraktion, die man während eines Aufenthalts in Samut Songkhram unbedingt besuchen sollte.

Wie gelange ich hierher?

Von Bangkok aus besteigt man einen Bus oder Minivan nach Samut Songkhram. Die Fahrt dauert etwas unter 2 Stunden und ab 6 Uhr früh verlassen die Busse und Minivans den südlichen Terminal der Hauptstadt. Vom großen Markt in Samut Songkhram gehen etwa alle 20 Minuten Busse nach Don Hoy Lhod im Dorf Chuchi ab. Mit dem Boot fährt man von vielen Piers am Maeklong Fluss nach Don Nok. Hierfür kann man sich einem großen Boot anschließen, aber auch ein kleines Privatboot mieten. Mit einem eigenen Fahrer hat man den Vorteil, dass der Ausflug individuell gestaltet werden kann und man sich in Ruhe umsehen kann.

Don Hoy Lhod

Don Hoy Lhod ©iStockphoto/goodze

Don Hoy Lhod - was erwartet mich hier?

Diese unberührt wirkende, weitläufige Sandbank ist in zwei Sektionen unterteilt. Don Nok liegt inmitten der Mündung des Maeklongs und ist ausschließlich mit dem Boot zu erreichen. Don Nai liegt direkt am Strand des Dorfes Chuchi und reicht bis an den Strand des Dorfes Bang Bo hinein. Hierher gelangt man bequem mit Taxi, Bus oder Songtaew. Die schönste Sehenswürdigkeit dieser Gegend ist die Naturkulisse. Hier erlebt man hautnah, wie die für diese Region so wichtigen Schwertmuscheln geerntet werden. Auch kann man bei der Verarbeitung zusehen und natürlich traditionelle Spezialitäten kosten.

Besonders atemberaubend gestaltet sich ein Ausflug hierher in der Zeit zwischen März und Mai. Zu dieser Periode herrscht die sogenannte Low-tide und der niedrige Wasserstand bietet einen guten Blick auf die Schwertmuscheln. Nun erhält man auch eine anschauliche Vorführung, wie diese Muscheln geerntet werden. Mit einem Stock aus Bambus welcher in eine bestimmte Lösung getaucht wird, werden die Muscheln angepickst, und diese lösen sich sofort aus dem sandigen Untergrund und erscheinen an der Oberfläche des Meeres. Nun können sie bequem eingesammelt werden. Auch heute noch wird ausschließlich mit dieser Methode geerntet.

Auch zauberhafte Tempel und Schreine befinden sich in der unmittelbaren Umgebung von Don Hoy Lhod. Der schönste ist der Krom Luang Chumpon Schrein. Unbedingt sollte man hier in die kleinen Restaurants einkehren, die sich entlang der Strände befinden. Mit Sicherheit gibt es hier die größte Auswahl an Muschelgerichten und die Frische der Speisen ist garantiert. Doch Vorsicht, hier wird noch traditionell gekocht und die Speisen sind nicht den Geschmäckern der Touristen angepasst. Wer nicht so gerne scharf ist sollte dies auf jeden Fall erwähnen.