Skip to main content

Th Khao San (Kao San Road)

Die weltbekannte Kao San Road ist Anlaufstelle vieler Rucksacktouristen, welche hier günstig übernachten können. Zudem freut sich die legendäre Straße über viele Touristen, welche hier unzählige Läden, günstige Waren, eine Vielzahl an Restaurants und Partystimmung vorfinden.

Lage der Kao San Road

Die Kao San Road ist etwa 400 Meter lang. Sie liegt in Banglamphu, einem Stadtteil im Norden der Innenstadt Bangkoks. Sowohl der Königspalast als auch das Wat Phra Kaeo befinden sich rund einen Kilometer in nordöstlicher Richtung. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten, welche nahe der Kao San Road gelegen sind, zählen der Smaragd-Buddha, Sanam Luang ebenso wie das weltbekannte Wat Pho. Im Herzen Bangkoks gelegen, begeistert die wichtigste Einkaufsstraße ein internationales Publikum.

Geschichte der Kao San Road

Die heute als Partymeile und Einkaufsoase bekannte Straße wurde zu Beginn des 20 Jahrhunderts errichtet. Der damals regierende König Chulalongkorn gab der Straße den Namen, weil hier ursprünglich ungekochter Reis verkauft wurde. Kao San bedeutet übersetzt ungekochter Reis. Mitte der 80er entdeckten Rucksacktouristen die Kao San Road, welche auch als das Tor zur asiatischen Welt bekannt ist. Zahlreiche billige Übernachtungsmöglichkeiten wurden auf engstem Raum errichtet. Es siedelten sich immer mehr Restaurants und Shops ebenso wie Reisebüros an, um den Touristen die nötige Infrastruktur zu bieten. Die Anzahl der internationalen Ketten, welche in dieser Straße eine Filiale eröffnet, nimmt stets zu. Zur Beliebtheit dieser Straße, welche für Backpacker ein Eldorado darstellt, hat sicherlich auch der Hollywood-Streifen The Beach beigetragen.

Th Khao San (Kao San Road)

Th Khao San (Kao San Road) ©TK

Die Kao San Road hat viele Gesichter

Die 400 Meter lange Straße in der Innenstadt wartet mit idealen Bedingungen für Rucksacktouristen auf. Reisende können hier ihren Geldbeutel schonen, da die Preise für Übernachtungen in den sehr einfach ausgestattetem Zimmern äußerst gering sind. Die Preise beginnen ab rund 250 Baht. Touristen können in den kleinen Reisebüros vor Ort iden weiteren Verlauf der Reise planen, Touren buchen und Bus- oder Flugtickets kaufen. Urlauber, welche ihren Style ändern möchten, sind in der Kao San Road richtig. Mehrere Tattoo-und Piercingstudios säumen die Straße. Straßenfriseure bieten preisgünstige Haarverlängerungen und Rastalocken.

Shopping in der Kao San Road

Die bedeutende Einkaufsstraße begeistert mit einem enormen Angebot an kleinen Shops und Straßenständen, welche T-Shirts, Shorts, Röcke und Kleider zu einem Spottpreis anbieten. Viele Läden bieten traditionelle Handwerkskunst, einige Schops locken mit Silberschmuck und auch Taschen und Rucksäcke können hier günstig erworben werden. Ein Highlight stellt der Besuch einer Maßschneiderei dar. Die fleißigen Schneider fertigen binnen weniger Stunden Anzüge, Hemden, Kravatten und Kleider nach Maß. Die Qualität der Stoffe ist hochwertig und die Verarbeitung ist ausgezeichnet. Laute Musik ertönt aus den Lautsprechern jener Straßenverkäufer, die gebrannte CD´s anbieten. Ebenso finden Touristen hier die neuesten Hollywood-Streifen auf DVD, natürlich gebrannt. Fluoriszierende Spielsachen locken vor allem nach Einbruch Dämmerung Kinder an. Hängematten, Sarongs und Kunsthandwerk zählen ebenso zu den beliebten Souveniers wie von Hand geschnitzte Seifen und Massageutensilien. Einige Einkaufsarkaden locken mit gefakter Ware zu einem günstigen Preis. In der Kao San Road ist in den meisten Billigshops Handeln angesagt, da die Preise in sehr wenigen Shops fixiert sind.

Kulinarik in der Kao San Road

Besucher können in der Kao San Road kulinarische Reisen in ferne Länder unternehmen. Auf der Straße locken exotische Gerüche, die kleinen mobilen Garküchen bieten Frühlingsrollen und Nudelgerichte. Die Preise für die Mahlzeiten an den thailändischen Ständen liegen bei 1 bis 2 Euro. Eine Vielzahl an Restaurants bietet sowohl indoor als auch outdoor Sitzgelegenheiten. Touristen können entweder westliche Gerichte genießen oder traditionell thailändische Speisen versuchen.
In der Kao San Road haben sich internationale Ketten angesiedelt wie beispielsweise Mc Donald`s.
Die Kneipen und Bars liegen dicht an dicht. Teilweise wird die Straße dazu genützt, Plastikstühle zu platzieren, damit die Touristen mitten im kunterbunten Treiben einen Drink genießen können.

Party in der Kao San Road

Nach Einbruch der Dämmerung erwacht das Partyleben, kleine Bars werden aufgebaut und Touristen aus aller Welt treffen hier zusammen, um das einzigartige Flair zu genießen und um zu feiern. Die Partymeile wartet mit vielen Bars, Lokalen und einigen Discos auf, welche von einem internationalen Publikum besucht werden. Freiluftbars laden zu einem exotischen Cocktail ein und einige Bars locken mit kleinen Kübeln, welche mit alkoholischen Getränken gefüllt sind. Diese Buckets sind sehr beliebt, da sie auch mitgenommen werden können.
Das feierfreudige Publikum kann in angesagten Szenebars feiern und in Discotheken abtanzen. Einige Bars laden zu einer Partie Billard ein, während andere Sportereignisse aus aller Welt live übertragen. Das Nachtleben endet um 2 Uhr morgens.

Unterkunft in der Kao San Road

Dieses Mekka für Touristen mit geringem Budget bietet Zimmer, Guesthouses und eine Vielzahl an Mittelklassehotels. Ebenso begeistert die Kao san Road auch mit einigen Hotels mit Pool. Die meisten Unterkünfte können direkt vor Ort gebucht werden, jedoch sind die meisten Zimmer recht spartanische ausgestattet. Da die Straße auch für Prostitution bekannt ist, werden viele Zimmer auch nur für wenige Stunden angeboten.

Autofreie Zone

Sowohl die belebte Kao San Road als auch die kleinen angrenzenden Gassen sind für Autos gesperrt.

Massage

In der Straße mit Kultstatus bieten zahlreiche Massage-Salons eine wohltuende Auszeit vom Trubel. Empfehlenswert ist eine traditionelle Thai Massage, welche für nur wenige Euro angeboten wird. Ebenso bieten diverse Massage-Salons sowohl eine entspannende Behandlung als auch ein Happy Ending.

Internetcafes

Die Kao San Road bietet mehrere Internetcafes, welche oftmals auch Telefonate ins Ausland zu einem vernünftigen Preis anbieten.

Akhafrauen

Ein beliebtes Fotomotiv stellen die Akhafrauen dar, welche am Abend in voller Landestracht versuchen, Kunstgegenstände zu verkaufen. Die Akhafrauen haben kleine Bauchläden, welche mit Kitsch gefüllt sind.

Top Artikel in Sehenswürdigkeiten in Banglamphu & Dusit