Skip to main content

Wat Tham Sua Tempel in Kanchanaburi (Tiger Cave Temple)

Wer von Bangkok aus nach Kanchanaburi aufbricht, oder von dort zurück in die thailändische Metropole fährt, sollte sich unbedingt die Zeit nehmen und den außergewöhnlichen Wat Tham Sua Tempel besuchen. Er befindet sich etwa 20 Kilometer östlich Kanchanaburis auf der Spitze des Hügels und auf der anderen Seite des Mae Klong Dammes. Auch wer schon mehrere buddhistische Tempelanlagen besucht hat, dieser hebt sich von allen bisherigen ab, da er mit einer besonderen Architektur und einem wunderbaren Panoramablick überzeugt. Nicht verwechseln sollte man den Wat Tham Sua Tempel - den Tiger Cave Tempel mit dem Wat Pa Luang Ta Bua, der stets mit den dort lebenden Tigern Schlagzeilen macht und sich auch in der Umgebung Kanchanaburis befindet.

Was erwartet mich im Wat Tham Sua Tempel?

Den Tiger Cave Tempel von Kanchanaburi, ebenso nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Tempel in Krabi, kann man schon von Weitem sehen. Die riesige achteckige Pagode und die enorme Buddha Statue begrüßen die ankommenden Gäste. Über 157 Stufen gelangt man auf den Hügel und steht direkt vor der imposanten Buddha Statue, die von einer ovalen, muschelförmigen Schale geschützt wird. Für alle, die es lieber gemütlich haben, gibt es hier auch eine kleine Standseilbahn, welche die Besucher ebenfalls auf den Hügel befördert. Der Wat Tham Sua Chedi ist beeindruckende 69 Meter hoch und 29 Meter breit. Dieser Chedi ist innen hohl und kann von den Besuchern betreten werden. Auf jeder Etage kann man hier wunderbare Buddha Statuen betrachten. Ein Highlight sind aber die unzähligen Fenster, von denen aus man ein atemberaubendes Panorama erleben kann und wirklich spektakuläre Fotomotive erhält. Man blickt auf die skurril geformten Berge der Umgebung, die sich von den satten und grünen Reisfeldern abheben. Ein ebenso schöner Blickfang sind die kunstvoll gemalten und in der Form einer Blüte gestalteten Torbögen im Inneren der achteckigen Pagode.

Wat Tham Sua Tempel

Wat Tham Sua Tempel ©iStockphoto/PK6289

Buddhistische Architektur und herrlicher Prunk

Die Tempelanlagen und der Chedi sind über und über mit Mosaiken und purem Gold verziert. Die Buddha Statue in ihrer Schutzumrandung ist 18 Meter hoch und 10 Meter breit und ebenfalls mit kostbaren Mosaiken und Gold verziert. Auch die vielen detail-verliebten Statuen aus der buddhistischen Mythologie verzaubern, und stets entdeckt man hier etwas Neues. Unzählige Gläubige legen dieser Buddha Figur Lotusblumen zu Füßen und entzünden hier duftende Räucherstäbchen und Kerzen.
Ebenfalls auf dem Tempelgelände am Hügel befinden sich heilige Fußabdrücke Buddhas, die täglich von vielen Pilgern aus Nah und Fern besucht werden. Eine kurze Rast kann man am entzückenden kleinen Teich einlegen.

Wie ist der Wat Tham Sua, der Tiger Cave Tempel entstanden?

Im Jahre 1971 kam der Mönch Pasarigo zu den Höhlen, welche sich auf den Hügeln befinden und fand hier den idealen Ort für seine Meditationen. Dabei erschien ihm der Geist eines heiligen Tigers, der ihn auf dem Weg zur Erleuchtung begleitete und unterstützte. Als Dank ließ der Mönch diese Pagode und die Buddha Statue erbauen. Eine große Tiger-Figur am Eingang des Tempels erinnert heute noch daran, dass dieser Tiger eine wichtige Rolle in der Entstehungsgeschichte des Tempels hatte. Mittlerweile ist dieser Mönch bereits tot, doch sein Körper wurde in diese Höhle gebracht, wo ebenfalls ein kleiner Höhlentempel entstanden ist. Hier kann man goldenen Schreine, lebensechte Nachbildungen des besagten Mönches und viele Buddha Figuren bestaunen. Die Atmosphäre in dieser Höhle ist besonders spirituell.

Auf der Rückseite des Wat Tham Sua Tempels befindet sich ein farbenfroher chinesischer Tempel, den man sich auch nicht entgehen lassen sollte. Der Wat Tham Kao Noi bezaubert mit seinem Farbenspiel aus gold, grün und rot und den geschwungenen Pagodendächern. Auf dem Areal des chinesischen Tempels befinden sich auch zahlreiche Garküchen und man kann gemütlich im Schatten der Bäume ein kleines Picknick abhalten und gemütlich das Flair der Umgebung auf sich wirken lassen.

Top Artikel in Ausflüge von Bangkok nach Kanchanaburi