Skip to main content

Jim-Thompson-Haus in Bangkok

Bangkok, die Hauptstadt Thailands, ist ein beliebtes Reiseziel. Viele Touristen wollen die Stadt besuchen, um das asiatische Gefühl von Leben hautnah zu spüren.
Wer noch nie dort war fragt sich im Vorfeld natürlich, was man in Bangkok gesehen und besucht haben sollte. Es gibt viele Orte und Sehenswürdigkeiten, die man sich ansehen sollte.

Ein ganz heißer Tipp ist das ein Besuch im Jim–Thompson-Haus. Jim Thompson, ein amerikanischer Geschäftsmann, trug maßgeblich zur Revolutionierung der Seiden- und Textilindustrie in Thailand bei. In Asien zählt er, bis in die Gegenwart, zu den bekanntesten Ausländern aus dem Westen. 1967 verschwand Jim Thompson am Ostersonntag auf sehr mysteriöse Weise, bei einem Spaziergang in den Cameron Highlands. Bis in die Gegenwart konnte dieses nicht aufgeklärt werden und so gibt es bis heute Gerüchte, die den Versuch machen, sein Verschwinden zu erklären. Sein Erbe wird von der James H.W. Thompson Foundation verwaltet, die 1976 gegründet wurde. Schon die geschichtlichen Umstände, machen das Jim-Thompson-Haus zu einer Attraktion für Touristen.

Das Jim-Thompson-Haus ist ein altes, aus Teakholz gebautes, Haus und man findet es in der Soi Kasemsan. Es liegt in einer geschlossenen Anlage, wo weitere Häuser in traditioneller thailändischer Bauweise errichtet wurden. Hervorzuheben sind die faszinierenden Dschungelgärten, die alle Häuser in der Anlage umgeben. Sie werden bei einem Besuch mit der interessanten Lebensweise und dem mysteriösen Verschwinden Jim Thompsons bekannt gemacht. Aber sie werden auch in eine Welt entführt, die von Seide erzählt und sie mit asiatischer Kultur und Kunstgeschichte in Berührung bringt.

Jim-Thompson-Haus Bangkok

Jim-Thompson-Haus Bangkok ©TK

Das Jim-Thompson-Haus ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und präsentiert den Touristen eine große Sammlung südostasiatischer Kunstschätze.
Die Erreichbarkeit des Jim-Thompson-Hauses ist mit der Skytrain gegeben. Sie fahren bis zum National Stadion und direkt gegenüber befindet sich der Haupteingang zur Anlage.

Jim-Thompson-Haus Bangkok

Jim-Thompson-Haus Bangkok ©TK

Eigentlich ist das Jim-Thompson-Haus eine kleine Oase der Ruhe in Bangkok, obwohl es mitten im Zentrum der Stadt liegt. Wenn sie also mehrere Tage in Bangkok verweilen, nehmen sie sich die Zeit für einen Besuch im Jim-Thompson-Haus. Auf der Anlage befindet sich auch ein kleines Restaurant, was den Aufenthalt noch angenehmer macht. Auch finden sie neben dem Jim- Thompson-Haus das gleichnamige Museum, in dem ebenfalls Kunstgegenstände präsentiert werden. Die Führungen, die angeboten werden, sind zu empfehlen. Sie erhalten durch die kundigen Führer interessante Berichte über das Leben und das mysteriöse Verschwinden von Jim Thompson sowie über die ausgestellten Kunstgegenstände und einen kundigen Blick in das Gelände rund um das Haus.

Ein Besuch lohnt sich und gehört bei einer Reise nach Bangkok dazu, denn Jim Thompson prägte die Geschichte in Thailand mit und noch heute gibt es sein Unternehmen, das Seide produziert und verkauft. Auch nach seinem Verschwinden ist die Wirtschaft Thailands mit seinem Namen und Wirken verbunden. Besuchen sie unbedingt das Jim-Thompson-Haus und erleben sie Leben, Mystik, Seide und asiatische Kunst und Kultur.

Adresse und Öffnungszeiten Jim-Thompson-Haus

  • Adresse:Rama I Rd, Khwaeng Wang Mai, Khet Pathum Wan, Krung Thep Maha Nakhon 10330, Thailand
    Telefon:+66 2 216 7368
  • Öffnungszeiten:
    Montag 09:00–18:00
    Dienstag 09:00–18:00
    Mittwoch 09:00–18:00
    Donnerstag 09:00–18:00
    Freitag 09:00–18:00
    Samstag 09:00–18:00
    Sonntag 09:00–18:00

Top Artikel in Sehenswürdigkeiten Siam Square und Umgebung